27.02.2018

Das TNT-Team geht gut vorbereitet in die MTB-Saison 2018

Bald sind sie wieder auf den Mountainbike-Rennstrecken Europas unterwegs: die „Jungen Wilden“ des toMotion Nachwuchs Teams TNT. Das Nachwuchs-Sextett des Lindauer Rennstalls toMotion Racing by black tusk bereitet sich zur Zeit intensiv auf die Rennsaison 2018 vor. Das vergangene Wochenende verbrachten sie gemeinsam mit toMotion-Cheftrainerin Andrea Potratz und Life-Kinetik-Trainerin Dagmar Schliwa in Lindau, wo sie eine Spiroergometrie absolvierten, gemeinsam trainierten und Spaß hatten.

Der Samstag stand ganz im Zeichen von Leistungstests und Life Kinetik. Eine Spiroergometrie veranschaulichte den jungen Sportlern ihre Trainingsfortschritte über den Winter. Beim Life Kinetik Training stellte Trainerin Dagmar Schliwa die TNT-ler mithilfe von Edus-Bällen und sogenannten FitLights vor immer neue Herausforderungen, wodurch sich Konzentration, Wahrnehmung, Reaktionsgeschwindigkeit – kurz: alles, was vom Gehirn gesteuert wird – verbessern.

 

 

Am nächsten Tag gab es eine Überraschung für die jungen Mountainbiker: bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt teilte Andrea Potratz an jeden ein Paar Schneeschuhe aus und machte mit ihnen eine Tour durch den tief verschneiten Winterwald auf den Hochälple-Gipfel bei Dornbirn. Eine ungewohnte, anspruchsvolle Belastung über 700 Höhenmeter, die den Sportlern im Anschluss einige Tage Muskelkater bescherte. „Andreas Idee, bei –10 °C nicht aufs Rad zu steigen, sondern die Schneeschuhe anzuschnallen, war mehr als gelungen und wir hatten alle eine Menge Spaß! Bei der Tour haben wir drei Stunden lang vergessen, wie kalt es um uns herum wirklich war“, berichtet David Gerstmayer.

 

 

Personell hat sich der sechsköpfige TNT-Kader nur an einer Stelle verändert. Niklas Zankl wechselte Ende 2017 zu einem anderen Team. An seiner Stelle rückte die 16‑jährige Runa van Sterkenburg ins TNT-Team. Runa hat sich in der letzten Saison prächtig entwickelt und viele Podiumsplatzierungen eingefahren“, begründet Teamchefin Andrea Potratz ihre Entscheidung. „Sie ist ehrgeizig, hat noch einiges an Potential und hat es sich verdient, den frei gewordenen Platz zu besetzen. Ich freue mich, dass sie mit dabei ist“.

Auch im Hinblick auf die Sponsoren gibt es Neuigkeiten: mit Pro-cyCL, einem Dienstleister im Bereich Sport und Tourismus aus Freudenstadt, und PTN – Pepi’s Tire Noodle, dem Entwickler einer innovativen, ultraleichten Reifeneinlage für Tubeless Systeme, haben sich zwei weitere Firmen dazu entschlossen, das TNT-Team zu unterstützen.

Ab dem 24. März werden die Jungen Wilden ihre Saisonvorbereitung mit einem zehntägigen Trainingslager in Südfrankreich abschließen. Dann wird es ernst: sie alle freuen sich bereits auf die ersten Mountainbike-Rennen der Saison 2018, mit denen es wenig später losgeht. Das große Highlight der Saison 2018 wird für das TNT-Team sicherlich die Bike Transalp sein, bei der im Juli voraussichtlich vier der sechs jungen Racer in sieben anspruchsvollen Etappen die Alpen überqueren werden.


Facebook