15.10.2020

Erfolgreicher Saisonabschluss für Jürgen Langhans

Zum Abschluss seiner Rennsaison 2020 nahm Jürgen Langhans vom toMotion-Standort München am vergangenen Samstag an sein Heimrennen, dem Woidman in Thurmansbang teil. In dem Kurzmarathon ohne Altersklassenwertung sah er sich mit einer größtenteils deutlich jüngeren Konkurrenz konfrontiert. Über 33 Kilometer und 1000 Höhenmeter verpasste er den Sprung in die Top Ten trotzdem nur knapp. Hier Jürgens Rennbericht:

„Der Woidman ist quasi mein Heimrennen, Thurmansbang liegt nur eine gute halbe Stunde mit dem Auto entfernt. Sehr entspannt also, das ganze Drumherum des Marathons. Als Abschluss einer viel zu kurzen Saison hatte ich mich für die 33 Kilometer-Distanz mit 1000 Höhenmetern gemeldet. Der Veranstalter Marco Moosbauer hatte eine traumhafte Strecke mit hohem Singletrailanteil und ständigem Auf und Ab ausgesucht, die beim Fahren echt Laune machte. Schade nur für mich, dass es keine Altersklassenwertung gab, nur eine Herren- und Damenklasse, dazu noch Junioren. Als 70er Jahrgang habe ich heuer die Masters 2-Latte gerissen und hatte es im Startbereich mit  viel Jungvolk zu tun. Durch den Regen am Vortag war die Strecke ziemlich aufgeweicht, die Temperaturen schafften es im "Woid" nicht in den zweistelligen Bereich. Nach dem Start ging es bergauf gleich zur Sache und und ich hatte Mühe, dem hohen Anfangstempo zu folgen. Nach einigen Kilometern liefen die Beine dann rund und ich konnte meinen Rhythmus fahren. Die selektive Strecke zerriss das Feld schnell in lauter Einzelkämpfer. Das änderte sich erst, als die 55 km-Fahrer zu uns stießen und zumindest kleine Grüppchen entstanden. Bis zum Schluss konnte ich mein Tempo durchziehen und nach knapp zwei Stunden als Elfter der Herrenklasse finishen. Ein schöner Abschluss der Rennsaison vor der Winterpause, die sich 2021 hoffentlich nicht wieder bis in den Herbst hinein ziehen wird!“


Facebook