27.04.2020

Neues TNT-Team steht in den Startlöchern

Sie sind heiß auf die neue Saison – würde ihnen das Corona-Virus nicht einen Strich durch die Rechnung machen. Kurz nach Ostern gab Andrea Potratz, Teamchefin des Lindauer Mountainbike-Rennstalls toMotion Racing by black tusk und Cheftrainerin des toMotion Nachwuchs Teams ihre Entscheidung bekannt, welche ehrgeizigen Jungracer im Jahr 2020 für das Nachwuchs-Team in schwarz-cyan fahren werden. Neben Runa van Sterkenburg, deren Vertrag weiter besteht, und Sven Schmid, der seit drei Jahren Mitglied des TNT-Teams ist, fiel ihre Wahl auf Ben Cloudt und Niko Zimmermann (beide 18 Jahre alt) sowie die drei 16-jährigen Nachwuchstalente Jos van Sterkenburg, Marcel Scheu und Niklas Gathof. Mit dieser Besetzung verjüngt sich das toMotion Nachwuchs Team deutlich. Die hochmotivierten, jungen Athleten sind bereit zum Durchstarten, müssen sich aber voraussichtlich noch eine Weile gedulden, bis sie wieder auf die Rennstrecke gehen können.

Denn die Corona-Pandemie hat auch vor dem Mountainbikesport nicht halt gemacht: aufgrund des erhöhten Ansteckungs- und hohen Verletzungsrisikos wurden alle Rennen bis auf weiteres ausgesetzt. Ein harter Schlag für einen Sport, dessen Renngeschehen traditionell im Frühjahr beginnt, worauf leistungsorientierte Sportler über die Wintermonate hinweg gezielt hin trainieren. Auch die jungen TNT-Fahrer haben in den vergangenen Monaten auf unzähligen Trainingskilometern an ihrer Grundlagenausdauer gearbeitet, Kraft-Stabilitätstrainings absolviert und an ihrem Gleichgewicht gefeilt. Mit Beginn des neuen Jahres kamen Intervall-Einheiten dazu, um ihre Leistung am Berg zu steigern. Anfang März, kurz vor Inkrafttreten des Kontaktverbots, hatten sich alle TNT-Bewerber in Lindau noch zu einem Trainingswochenende getroffen. Neben Kraft-Stabi-Training, einem Ernährungsworkshop und einer gemeinsamen Ausfahrt standen auch Leistungstests auf dem Programm, anhand derer Andrea Potratz die Trainingsfortschritte der jungen Athleten in den vergangenen Monaten beurteilen kann. Außerdem wird sie nun die Trainingspläne der Fahrer an die neuen Werte anpassen, damit diese weiterhin in den für sie optimalen Bereichen trainieren und damit größtmögliche Trainingsfortschritte erzielen können. Damit wären die jungen Fahrer nun bestens gerüstet für die Rennen der Saison 2020. Sollte das alles umsonst gewesen sein?

„Nein, natürlich nicht“, lacht die Cheftrainerin. „Bei so jungen Fahrerinnen und Fahrern leisten wir mit unserem Training eine grundlegende Aufbauarbeit, von der sie über Jahre hinweg profitieren werden. Solange es nicht absehbar ist, wann wieder Mountainbikerennen gefahren werden können, werden wir uns auf Themen wie den Muskelaufbau, die Fahrtechnik, eine Verbesserung des Gleichgewichtssinns und ähnliche Dinge fokussieren. Man kann es auch so sehen: wir werden die zusätzliche Vorbereitungszeit sinnvoll nutzen, damit unsere TNT-ler topfit sind, wenn es wieder los geht mit den Rennen.“

toMotion Nachwuchs Team 2020:

Runa van Sterkenburg (Mannebach, Jahrgang 2000)

 

Sven Schmid (Helmstedt-Bargen, Jahrgang 1999)

 

Ben Cloudt (Gelnhausen, Jahrgang 2001)

 

Niko Zimmermann (Großbettlingen, Jahrgang 2001)

 

Jos van Sterkenburg (Mannebach, Jahrgang 2003)

 

Marcel Scheu (Schwaikheim, Jahrgang 2003)

 

Niklas Gathof (Amtzell, Jahrgang 2003)

 

 

 


Facebook