23.10.2017

Triumph für Max Friedrich in Südafrika

Max Friedrich vom Lindauer MTB-Team toMotion Racing by black tusk beendet die Saison 2017 mit einem Ausrufezeichen. An der Seite von Fanie Venter fuhr der sympathische Kelkheimer beim Cape Pioneer Trek den Gesamtsieg in der Kategorie Veterans Men ein. Über sieben Etappen mit insgesamt 553 Kilometern und 11370 Höhenmetern zeigte sich das Duo seinen Konkurrenten klar überlegen und siegte am Ende mit mehr als zweieinhalb Stunden Vorsprung auf das zweitplatzierte, rein südafrikanische Team Stefano Madies/Tinus Scheepers.

Bereits zum sechsten Mal stand Max Friedrich an der Startlinie des traditionsreichen, südafrikanischen Etappenrennens Cape Pioneer Trek – erstmalig gemeinsam mit dem Südafrikaner Fanie Venter. Dem neu formierten Duo gelang auf Anhieb der ganz große Erfolg: vom ersten bis zum letzten Tag dominierten sie ihre Kategorie Veterans Men. Bereits auf der ersten Etappe über 95 Kilometer zeigten sich Max Friedrich und Fanie Venter den anderen Veterans-Duos überlegen und erreichten das Ziel als Achte der Gesamtwertung mit rund 30 Minuten Vorsprung auf ihre direkten Konkurrenten. Ab Etappe zwei fuhr das südafrikanisch-deutsche Duo im grünen Cape-Pioneer-Führungstrikot, das sie bis zur siebten Etappe nicht mehr abgeben sollten.

Max Friedrich, der bereits eine Woche vor dem Rennen nach Südafrika geflogen war, bereitete sich mit viel Entspannung auf den Cape Pioneer Trek vor.  „Ich bin total zufrieden - vor allem, weil ich mich vor dem Urlaub echt ausgebrannt gefühlt habe“, fasst er zusammen. „Fanie ist ein super Partner. Er war nach eigenen Angaben zwar nur zu 80 % in Form, aber das hat weit ausgereicht, um den Sieg in der Veteranen-Wertung einzufahren. Den anderen in unserer Klasse waren wir leistungsmäßig wohl überlegen, aber bei so harten Bedingungen müssen auch Gesundheit und Material stimmen. Bis auf den letzten Anstieg zum Swartberg auf der Königsetappe musste ich nicht wirklich ans Limit gehen. Und die Trails sind einfach der Hammer!“

Friedrich, der ein Faible für Südafrika und seine Mountainbike-Rennen hat, plant bereits sein nächstes Projekt: „Im Februar ist der dreitägige Tankwa Trek. Dort sollen noch mehr Trails sein!“

  

  

  

        

Original-Rennberichte von Max Friedrich:

Fazit: "Das war nun meine sechste Cape Pioneer Trek. Bin total zufrieden, vor allem, weil ich mich vor dem Urlaub echt ausgebrannt gefühlt habe. In Stellenbosch habe ich dann mit viel Entspannung den Grundstein zu diesem Erfolg gelegt. Fanie ist ein super Partner. Er war nach eigenen Angaben zwar nur 80 % in Form, aber das hat ja weit ausgereicht, um den Sieg in der Veteranen-Wertung einzufahren. Klar waren wir leistungsmäßig den anderen in unserer Klasse wohl überlegen, aber bei so harten Bedingungen müssen auch Gesundheit und Material stimmen. Bei letzterem waren wir mit Continental RaceKing Reifen sehr gut ausgerüstet. Zusätzlich hatten wir die jetzt in Deutschland erhältliche Pepi’s Tire Noodle in den Reifen. Diese verhindert bei nur 48 g Mehrgewicht zuverlässig Durchschläge und lässt somit Reifendrücke von nur 1bar zu. Die eigentlich materialerfahreren Südafrikaner beneideten uns darum, denn große Defekte blieben bei uns aus.

Betreut wurden wir fürstlich von meinen Eltern, die auch schon das fünfte Mal bei diesem Rennen dabei waren und auch schon viele Freunde dort haben.

Bis auf den letzten Anstieg zum Swartberg auf der Königsetappe musste ich nicht wirklich ans Limit gehen. Die Trails sind einfach der Hammer!

Es gibt hier so viele schöne Rennen. Im Februar ist der Tankwa Trek. Dort sollen noch mehr Trails sein!  Es sind aber nur 3 Tage, also super geeignet, um hier ein Trainingslager zu machen. Ich würde mich freuen, wenn wieder viele vom Team mitkommen würden."

E1: "Great first stage for us at Momentum Health Cape Pioneer Trek, presented by Biogen. 95 km and 1650 m of climbing was not too bad for the beginning. Had a nice ride with the elites Danny-lee Fowler and Andrew from Continental Bicycle Tyres SA. Race Kings works perfekt with these conditions!
Fanies and my legs were good and so we came in 8th overall and took the stage win in the Veterans Category! YESSSS!!!
Now we are 30 min ahead in our category and will ride in green tomorrow."

E2: "Yessss! Took another win on the second stage at Momentum Health Cape Pioneer Trek, presented by Biogen!
Made a big mistake, that we trusted Henco Rademeyer, who told us "this will be an easy stage..." :-D
Had to fight with lots of wind, but vey nice single tracks and scenery plus sea views.
So we defended our leaders jerseys, even though we had to stop on the last descent to plug one wheel with Maxalami. That took us only a few seconds, but now Fanie also changed to PTN Pepi's Tire Noodle on the front.
Tomorrow we leave Mossel Bay towards George. That will be a tough stage with 99 km."

E3: "Tried to save some energy on the third stage of Momentum Health Cape Pioneer Trek, presented by Biogen with 99 km and 2000 m of climbing from Mossel Bay to George.
During the neutralisation I was glad to wear my rain jacket at 10 degrees, but the rain stopped soon and I left it at the first water point. We spent the whole time in the bunch with the leading ladies.
10 km to the finish we decided to break away a bit to have more space in the nice single trails. 5 km to the finish, Robyn de Groot and Sabine Spitz came from behind and we finished this stage with them and could see live their first stage win. Congrats!!!
For us also another stage win. Three in a row now und still in the veterans leaders jersey.
Tomorrow time trial with 31 km and 720 m vertical ascent."

E4: "Today we had a time trial for about 31 km at Momentum Health Cape Pioneer Trek, presented by Biogen. Lots of great Single Tracks, a great scenery AND it’s getting warmer! SUNSHINE!
Fanie and I had very good legs and lots of fun on the track to gain around 305W normalized power in that 1:27:14.034.
So the green jersey is still on our shoulders, but there are still three hard stages ahead and anything can happen. Keep your fingers crossed."

E5: "Another great ride at Momentum Health Cape Pioneer Trek, presented by Biogen with 97 km and 1650 m vertical ascent from George to Oudtshoorn. Most of the climbing was done after the Montagu pass, but lots of small painfull climbs and nice singletrails with sharp stones followed. But we were well prepared with Continental RaceKing tyres. With the PTN Pepi's Tire Noodle we can ride them with 1bar.
Finally we had a big gap to the second team in the vets category, so we could have some nice austrich meat at the last water point. Still in green, but anything can happen in that race.
Tomorrow Queens stage – 2700 m of climbing with finish on the magnificent Swartberg mountain. Looking forward to that stage."

E6: "Yesss! The win of the Queen stage in the Vets Catergory at Momentum Health Cape Pioneer Trek, presented by Biogen goes to ...us :-)
It was a real ridged day with 95 km and 2700 m vertical ascent. The final climb led us to the summit of the Swartberg Pass.
We are now in the lead with 2:20h and hope that no mechanicals will stop a great victory tomorrow. Still happy with the PTN Pepi's Tire Noodle that makes a smoother ride with low pressure possible.
Thank you Fanie for being a great partner for this week!"

E7: "https://www.facebook.com/CapePioneerTrek/?fref=mentionsMomentum Health Cape Pioneer Trek presented by Biogen is in the books.
Final stage was a nice short one with great rocky single trails in Chandelier Game Lodge Farm. Fanie and I made again a good race and finished unbeaten this week in the veterans category.
Rene Rademeyer's Cafe Brulé Cheese cake brought me back to life! It was delicious!!!
The whole week was just awesome for body and soul. Feel total mentally recovered and I am hot for new developments.
Many many thanks to Les Shand, Megan Earl and the Rest of Continental Bicycle Tyres SA
See you next February at Momentum Health Tankwa Trek, presented by Biogen."


Facebook